HERR JAHNKE, DER HUFSCHMIED

Wenn ein Pferd in Falkenstein und Umgebung neue Hufeisen braucht, dann bringt man es in die Schmiede des „alten Jahnke“, die ganz in der Nähe des Dorfes liegt. Auch Graf Falko und Frau Martin lassen ihre Pferde bei ihm beschlagen, denn er kennt sich gut mit den Tieren aus und ist ein „halber Pferdedoktor“. Da er vom Hufebeschlagen allein nicht leben kann, repariert er auch Traktoren, Pflüge und allerlei landwirtschaftliches Gerät.
Bibi und Tina können den alten Schmied anfangs gar nicht leiden, weil er sehr unfreundlich und ruppig ist. Doch als die Schmiede brennt, erfährt Bibi von all seinen Problemen und kann ihm dabei helfen, sie zu lösen. Dadurch wird er offener und so kommt es, dass Freddy nicht nur sein „Maschinchen“ in der Werkstatt bei ihm reparieren kann, sondern sogar eine Lehre bei ihm beginnt.

In dem Hörspiel „Der Hufschmied“ erfährt Bibi, warum der Schmied so wortkarg und unfreundlich ist.